Tipp Weiterbildung

 

Mit dem Einstieg in Soziale Betreuungsdienstleistungen betritt die Bauernfamilie oft ein neues Feld. Betreuuen ist körperlich leichter als Landwirtschaft, wird jedoch in Bereichen fordern die vielleicht eher neu oder bekannt, aber dennoch anders sind.

Auch wenn schon Kinder grossgezogen oder Eltern/Schwiegereltern betreuut worden sind. Sie betreuung familienexterner Menschen stellt vor ganz neue - und oft ungeahnte Herausforderungen.

Praxisbezogene Aus- und Weiterbildung sowie ein tragendes Netzwerk bieten wichtige Grundlagen für den Betreuungsalltag.Opens internal link in current windowModle, Opens internal link in current windowKurse, Opens internal link in current windowErfahrungsaustausch, Opens internal link in current windowCoaching/Supervision Opens internal link in current windowBeratung


Tages- und Vertiefungskurse zu Modulen

 

  • Nähe und Distanz im Zusammenleben mit Pflegekindern
  • Heilende Erfahrungen für verletzte Kinder
  • Leben mit traumatisierten Kindern
  • Trauernde Kinder vestehen und begleiten
  • Gedeihen - trotz widriger Umstände
  • Kinder suchtkranker Eltern - Folgen und Prävention
  • Schulkinder qualifiziert betreuuen (Mittagstisch,Hausaufgabenhilfe)
  • Fit für schulergänzende Kinderbetreuung (versch. Kurse, siehe Flyer auf Website)

Weitere

Auch regionale Vereine und Interessengemeinschaften, Verbände, Institutionen und Organisationen bieten Kurse. 

Senioren

Kurse bei CURAVIVA, Verband Heime und Institutionen

Mehrtägige Kurse zum Einstieg und Weiterkommen

Opens internal link in current windowsiehe hier unter Module